Brot, die Zweite

12th June 2012

Ich hab mal wieder Brot gebacken. Wieder nach diesem Rezept, aber diesmal mit mehr Salz und ein paar schwarzen Oliven, die ich vor dem zweistündigen Teigruhen noch reingeknetet habe. Das Brot kommt nahe an das Brot meines Lieblingsbäckers heran und schmeckt einen Tag später noch besser. Die Kruste ist dann nicht mehr hart und das Brot ist immer noch total fluffig und weich. Auch wenn man den Teig 12 bis 18 Stunden ruhen lassen muss, ist der Aufwand total gering, weil die Zutaten schnell angerührt sind und man es so nebenbei mal machen kann. Man kann z. B. vor dem Schlafengehen den Teig ansetzen und das Brot am nächsten Tag nachmittags oder am frühen Abend backen.

2 thoughts on “Brot, die Zweite

  1. Susann

    Eigentlich reizt mich Backen (und Kochen) kaum. EIGENTLICH. Insbesondere die Zugabe der Oliven zwingt mich jetzt förmlich dazu, dieses Brot zu backen. Danke für diese tolle Idee! Ich hoffe, die Brotbackaktion endet nicht in einem Disaster…;)

    Reply

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *